03/31/2017
Julia Herzog
Wissen

Stadt schliesst Vertrag für Kleinplakatierung ab

Ab Anfang April 2017 betreibt die Plakatfirma Modul AG im Auftrag der Stadt Luzern acht Plakatstellen für Kleinplakate. Kleinplakate werden von Kulturbetrieben und Event-veranstaltern genutzt um auf Veranstaltungen, Vorträge und Kulturevents hinzuweisen.

2015 hat die Stadt Luzern die Plakatverträge ausgeschrieben. Den Zuschlag für die Lose 1 (Papierplakate), 2 (Leuchtplakate/digitale Plakatstellen) und 3 (Plakatstellen an Bushalte-stellen) hat die Plakatfirma Clear Channel Schweiz AG erhalten. Das Verfahren für das Los 4 (Kleinplakate) wurde mangels geeigneter Offerten abgebrochen.

In einer Direktvergabe hat die Stadt Luzern nun einen Vertrag mit der Plakatfirma Modul AG abschliessen können. Im Auftrag der Stadt Luzern wird sie acht Plakatstellen an gut frequentierten Standorten auf öffentlichem Grund betreiben. Diese Plakatstellen ergänzen die 17 Kulturplakatsäulen, die von der IG Kultur und Clear Channel Schweiz AG bewirtschaftet werden. Im Gegensatz zu den Kulturplakatsäulen, die ausschliesslich für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stehen, können auf den Kleinplakatstellen auch kommerzielle Veranstalter für Events werben.

Die Luzerner Plakatfirma Modul AG betreibt bereits verschiedene Plakatstellen für Klein-plakate auf privatem Grund und Kulturboxen in Gastronomie- und Kulturbetrieben. Der Vertrag zwischen der Modul AG und der Stadt Luzern startet am 1. April 2017 und dauert bis 30. Juni 2024. Damit haben alle Plakatverträge, welche öffentlichen Grund und Grundstücke der Stadt Luzern betreffen, dieselbe Laufzeit und können 2022 erneut ausgeschrieben werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen:
Marco Schmidiger, 041 220 06 66

Bildpool

Tags

Premiumnetz
Julia Herzog
Autor: Julia Herzog

Kulturmanagerin und Content-Jongleurin